Geld verdienen im Internet

« Zurück zur Übersicht

Region: Priorato

Geschichte

Die DO (katalanisch Priorat) inmitten der Provinz und DO Tarragona in der spanischen Region Katalonien ist nach dem Kloster Priorato de Scala Die (Priorat der Gottesleiter) benannt. Nach der Legende hat ein Hirtenjunge Mitte des 12. Jahrhunderts Engel eine Leiter heruntersteigen sehen. Daraufhin gründeten im Jahre 1163 Kartäusermönche das Kloster. Der Wein wird vom Franziskanermönch Francisc Eiximenis (1340-1409) in seinem Werk "Lo Crestia" erwähnt. Schon im Mittelalter zählte das Priorato zu den bedeutendsten Weinbaugebieten Spaniens.

Geografie

Die DO besteht aus elf Gemeinden um das Dörfchen Scala Dei mit 1.400 Hektar Rebfläche. Die terrassierten Weingärten liegen zwischen 100 und 700 Meter Seehöhe an schroffen Hängen. Ein Nebenfluss des Ebro, der Siurana, fließt durch das Gebiet, das aus Schiefer und Quarzit (nennt man hier Licorella) besteht und ideal für den Weinbau ist.

Weine/Rebsorten

Die Rotweine zählen auf Grund des besonderen, in sich geschlossenen Terroirs und des extrem niedrigen Hektar-Ertrages (nur 5 - 6 hl/ha) zu den berühmtesten und besten Spaniens. Zu 90% werden rote Sorten kultiviert, vor allem Garnacha Tinta (Grenache Noir) und Cariñena (Carignan) sowie die weißen Garnacha Blanca, Macabeo und Pedro Ximénez. Auf Versuchsflächen werden die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Pinot Noir und Chenin Blanc erprobt. Die tiefdunklen, konzentrierten, alkoholstarken Rotweine (zumindest 13,75 bis 15% vol) benötigen zumindest fünf Jahre Reifung in der Flasche und sind bis 25 Jahre alterungsfähig. Im Jahre 2001 wurde Priorato (nach Rioja als zweite) zur höchsten Qualitätsstufe DOCa qualifiziert.

REBFL:1.400 ha

Galerie

Zur vergrößerung des Bildes klicken Sie einfach drauf.